start-festival

Weil Kunst auch in schwierigen Zeiten guttut – Bayer Kultur und die Bayer-Standorte Berlin und Weimar unterstützen Kreative in Zeiten von Covid-19 mit dem „stART-Festival Spezial“. Das Ergebnis: 37 Videos, die Tanz, klassische Sinfonien, Jazz, Lesungen und darstellende Kunst zu Ihnen nach Hause bringen.

Alle Videos sind noch bis Ende August auf dieser Seite verfügbar. Viel Spaß beim Anschauen!

Mehr Information

Beteiligt sind Künstler*innen, die bereits in der Vergangenheit das Kulturangebot von Bayer bereichert haben. Darunter aktuelle und ehemalige stART-Künstler*innen wie Alexander Krichel, Olivia Trummer, Philippe Kratz, Tobias Feldmann, Charlotte Friederich, der Leverkusener Arthur Horváth sowie Jazz- und Blues-Ensembles wie Jakob Manz, BB & The Blues Shack, und Theaterprojekte wie das Prime Time Theater Berlin, Les Voisins. Alle Teilnehmer*innen stellten Bayer für diese Aktion Videos zur Verfügung, die sie auch in ihren eigenen Social Media-Kanälen teilen können.

„Wir haben diesem stART-Festival Spezial den Titel ´Von uns für Euch` gegeben“, erläutert Thomas Helfrich, Leiter Kultur und Sport bei der Bayer AG, die Idee. „Wir wollen wir den Mitarbeiter*innen und unserem Publikum zeigen, dass Kunst auch in schwierigen Zeiten guttut. Den Künstler*innen wiederum liegt mit ihrer Teilnahme am Herzen, all jenen ein Dankeschön zu übermitteln, die sie in diesen Zeiten unterstützen.”

Das Auto verwandelt sich in einen privaten Konzertsaal
Seit COVID-19 Konzerte unter normalen Bedingungen unmöglich macht, müssen Künstler nicht nur musikalisch improvisieren können.
Unser ehemaliger stART Künstler-Alexander Krichel hat weltweit als Erster ein klassisches Klavierkonzert in einem Autokino gegeben. Unter freiem Himmel spielte er Werke von Ludwig van Beethoven und Franz Liszt. Nicht nur im Auto ein ganz besonderer Kunstgenuss.






Der Pianist Alexander Krichel war von 2012 bis 2015 stART-Künstler von Bayer Kultur und hat sich längst einen Namen in der künstlerischen Landschaft gemacht. Seine Konzerte führen ihn auf die unterschiedlichen Kontinente. Doch er kehrt auch immer wieder nach Leverkusen zurück. „Auch heute, nach dem Ende meiner offiziellen Förderzeit, weiß ich mit Bayer und der stART academy Institutionen und Menschen an meiner Seite, die meine Karriereplanung nachhaltig unterstützen“.


Im Februar 2020 stand ein besonderes Projekt im Erholungshaus auf dem Programm: „Der beste Mix meets Klassik“. Gemeinsam mit Radio Leverkusen, den Bayer-Philharmonikern und Arthur Horváth haben wir gezeigt, dass Pop- und Rock-Hits sowie Filmmusik nicht nur im Radio, sondern auch im eher klassischen Gewand auf der Bühne gut klingen! Leider kann das Nachholkonzert wegen der momentanen Situation nicht stattfinden. In unserem „stART-Festival Spezial“ haben Sie aber die Möglichkeit, alle Songs noch einmal zu hören – und zu sehen.


Matthias Eichhorn ist Kontrabassist und Dozent an den Musikhochschulen in Leipzig und Weimar. Doch neben seiner Lehr- und Konzerttätigkeit als Bassist hat er es sich zur Aufgabe gemacht, der in Deutschland noch nahezu unbekannten Musik mit Handglocken zu mehr Aufmerksamkeit zu verhelfen. So ist er nicht nur Dirigent von 9 verschiedenen Handglockengruppen, sondern gibt auch Workshops, hält Vorträge, berät andere Handglockenchöre und Dirigenten und arbeitet zudem als Vertreter und Händler für Handglocken. Dass er nun auch im Rahmen von StART Spezial eine Plattform erhielt, freut ihn sehr. Sehen Sie selbst und erfahren Sie, was es mit Handglocken auf sich hat...


Der Perkussionist Alexej Gerassimez ist aktueller stART-Künstler bei Bayer Kultur, aber seine Karriere hat ihn bereits an die Weltspitze gebracht. Sein Repertoire reicht von Klassik sowie Neuer Musik über Jazz bis hin zu Minimal Music und erweitert sich zusätzlich durch eigene Kompositionen. Experimentierfreudig integriert Alexej neben den üblichen Schlag- und Melodieinstrumenten auch Objekte aus eigentlich musikfernen Kontexten wie Flaschen, Bremsscheiben, Fässer oder Schiffsschrauben.



Der Pianist und Komponist Benjamin Schaefer war der erste stART-Künstler von Bayer Kultur im Bereich Jazz. Er ist ein Meister der Kontraste, spielt gekonnt mit Extremen und fasziniert sein Publikum mit strukturierter Improvisation. Mit seinen eigenen Projekten Benjamin Schaefer Trio, Expressway Sketches, Quiet Fire, und Hive Mind gastierte er in bedeutsamen Jazzclubs und auf zahlreichen Festivals im In- und Ausland.


Ob Europa, Asien, Australien oder Afrika – Die Geschwister Marie-Luise und Christoph Dingler alias The Twiolins, sind Spezialisten der Gattung Violinduo und konzertierten bereits bei zahlreichen nationalen und internationalen Festivals und Konzertreihen. Durch den gemeinsamen Lebenslauf und das beständige gemeinsame Musizieren haben sie ein Höchstmaß an Zusammenspiel und eine einzigartige Klangidentität erreicht. Dass sie dabei nicht nur das vorhandene Repertoire perfektionieren, sondern auch die Tradition des Violinduos in das Hier und Jetzt übersetzen, ist für beide eine besondere Leidenschaft.


Sandra, Markus und Andrea sind besonders in Leverkusen und Umland bekannt: Sie sind mit der Band Kärnseife unterwegs und machen mit ihrem Cover-Programm Musik, die sich gewaschen hat. Aber - und das weiß wiederum ein ganz anderes Publikum - sie sind auch als Tanzlehrer und Tanz¬sporttrainer sehr gefragt.
Warum beteiligen sie sich an diesem Projekt? „Wir finden es toll, dass man in einer solchen Krisen¬situation kreative Alternativen schafft und man dadurch seinen Mitmenschen Freude bereiten und eine kleine Abwechslung bieten kann.


Zum Wochenende: Hörerkonzert 3





Im Februar 2020 stand ein besonderes Projekt im Erholungshaus auf dem Programm: „Der beste Mix meets Klassik“. Gemeinsam mit Radio Leverkusen, den Bayer-Philharmonikern und Arthur Horváth haben wir gezeigt, dass Pop- und Rock-Hits sowie Filmmusik nicht nur im Radio, sondern auch im eher klassischen Gewand auf der Bühne gut klingen! Leider kann das Nachholkonzert wegen der momentanen Situation nicht stattfinden. In unserem „stART-Festival Spezial“ haben Sie aber die Möglichkeit, alle Songs noch einmal zu hören – und zu sehen.


Die Theatersitcom GUTES WEDDING, SCHLECHTES WEDDING des Prime Time Theaters aus dem Berliner Wedding hat sich zum Dauerbrenner entwickelt. Frei nach der Devise „Nah sehen statt Fernsehen!“ gibt Theaterdirektor Oliver Tautorat jeden Abend als Postbote Kalle den Impresario und begrüßt die Gäste persönlich. Das Publikum ist bunt: Studenten, Rentner, Schüler, Arbeitslose, Familien, Hausfrauen, Pfarrer, Akademiker.


Sandro Roy wurde 1994 als jüngstes Mitglied einer Sinti-Familie geboren, die verwandtschaftliche Beziehungen zu Django Reinhard vorweist. Als begabter Geiger gelingt ihm der Spagat zwischen Jazz und Klassik spielend. Hatte er als stART-Künstler von Bayer Kultur ein erfolgreiches Konzert mit dem Concertgebouw Kammerorchester und Tobias Feldmann als Partner in Bachs Doppelkonzert, so weiß er auch als Gypsy-Geiger mit verschiedenen Stars der Szene zu überzeugen. Seit der Spielzeit 2018/19 ist er stART-Künstler bei Bayer Kultur.

Svetlana Brehm ist Künstlerin und Schmuckgestalterin in Weimar und betreibt dort seit 2019 ihre eigene Galerie. Diese öffnet sie auch regelmäßig für Interessierte und vermittelt auf anschauliche Weise, wie anhand verschiedener malerischer Techniken persönliche Geschichten zu einmaligen Kunstwerken werden. Wir danken den Kolleg*innen am Bayer Standort Weimar dafür, dass Sie uns auf Svetlana Brehm aufmerksam gemacht haben und wünschen allen Spaß beim Mitmachen!

Tänzer und Choreograf Philippe Kratz aus Leverkusen wurde 2020 vom Fachmagazin „Danza&Danza“ zum Choreografen des Jahres gekürt worden und reiht sich damit in eine Riege absoluter Größen seines Metiers ein. In frühen Jahren schon wurde er vom Tanzvirus befallen, der ihn seither nicht losließ. Mitglied der Bayer Kultur stARTacademy seit 2018 waren seine Arbeiten in Kooperation mit Aterballetto, mehrmals in Leverkusen zu Gast.
Für das Projekt stART Festival Spezial entwickelte er ein Tanzvideo, welches uns in eine surreale Welt entführt, deren Bezug zu unserer momentanen Realität nicht zu verleugnen ist.

Der Geiger Tobias Feldmann zählt zu den hochkarätigsten Musikpersönlichkeiten der jüngeren Generation. Bekannt ist Tobias für seine facettenreichen Darbietungen von überwältigender Virtuosität, fesselnder Bühnenpräsenz und emotionaler Tiefe. Damit blickt er bereits auf Konzerte im Concertgebouw Amsterdam, Konzerthaus Wien, Beethovenhaus Bonn und vielen anderen renommierten Häusern zurück. stART-Künstler von Bayer Kultur war er von 2015 bis 2017.

Am 25.April hätte das Gastspiel „Dreamers“ der Fondazione Nazionale della Danza – Aterballetto von und mit unserem stART Künstler Philippe Kratz im Erholungshaus stattfinden sollen. FND - Aterballetto hat uns jedoch freundlicherweise ermöglicht den Teaser zu ihrem Sonderprojekt 1 meter CLOSER hier zu teilen.
Das Ensemble erschuf das Video isoliert im eigenen Zuhause in Mailand, Turin, London, Reggio Emilia und Lerici zwischen dem 24.März und dem 8. April 2020.

Zum Wochenende: Hörerkonzert 2




Im Februar 2020 stand ein besonderes Projekt im Erholungshaus auf dem Programm: „Der beste Mix meets Klassik“. Gemeinsam mit Radio Leverkusen, den Bayer-Philharmonikern und Arthur Horváth haben wir gezeigt, dass Pop- und Rock-Hits sowie Filmmusik nicht nur im Radio, sondern auch im eher klassischen Gewand auf der Bühne gut klingen! Leider kann das Nachholkonzert wegen der momentanen Situation nicht stattfinden. In unserem „stART-Festival Spezial“ haben Sie aber die Möglichkeit, alle Songs noch einmal zu hören – und zu sehen.

Dominique Horwitz – Kulturbotschafter von Bayer Kultur und in den vergangenen zwei Jahrzehnten regelmäßig als Schauspieler und Rezitator zu Gast im Erholungshaus – liest für unser stART-Festival Spezial eine kleine Liebesgeschichte des russischen Romanciers Ivan Bunin vor, der 1933 als erster Russe den Literaturnobelpreis erhalten hat. Die Werke von Ivan Bunin erscheinen im Dörlemann Verlag, Zürich/Schweiz.

Die Weltpresse hat ihn bereits im Auge: Jakob Manz ist ein junger Saxophonist, der als herausragendes Talent gilt. Mit seiner Band “Jakob Manz Projekt” gewann der damals noch nicht volljährige Jakob 2018 den 1. Preis bei den “future sounds” der Leverkusener Jazztage. Die handverlesenen musikalischen Persönlichkeiten der Band verschmelzen zu einem einzigartigen Sound, der durch gegenseitige Inspiration und kreatives Zusammenspiel immer wieder neue Farben annimmt.

Im September 2018 bescherten die Mobilés unserem Publikum mit der Produktion „Moving Shadows“ einen unvergesslich schönen Abend! Virtuose Artistik und glänzendes Schauspiel, beherrscht von Licht und Schatten bei perfekt abgestimmter Musik – ein Erlebnis für alle Sinne!
Mobilé lässt uns mit diesem kleinen Video ein bisschen hinter die Kulissen des neuen Programms schauen und wird Ihnen bestimmt ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Lächeln ist leise und macht stärker.

Die BBs lieben ihre Musik und spielen den Blues so gekonnt, dass selbst die Amerikaner begeistert sind. Mit ihrer Mischung aus Rhythm & Blues und einem Hauch "Sixty Soul" haben sie auch am Standort Berlin begeistert, wo sie 2016 einen fulminanten Auftritt hatten.
B.B. & The Blues Shacks sind mit dem German Blues Award ausgezeichnet und erhielten den Titel Beste Bluesband Europas, sie spielten auf Festivals mit Bob Dylan, B.B. King und Elvis Costello und touren seit 29 Jahren weltweit. Für das stART Festival Spezial haben sie ein Video produziert, der Erinnerungen an Berlin wecken soll.

Der Pianist Alexander Krichel war von 2012 bis 2015 stART-Künstler von Bayer Kultur und hat sich längst einen Namen in der künstlerischen Landschaft gemacht. Seine Konzerte führen ihn auf die unterschiedlichen Kontinente. Doch er kehrt auch immer wieder nach Leverkusen zurück. „Auch heute, nach dem Ende meiner offiziellen Förderzeit, weiß ich mit Bayer und der stART academy Institutionen und Menschen an meiner Seite, die meine Karriereplanung nachhaltig unterstützen“.

Im Rahmen des stART-Festivals Spezial wollen wir auf ein spannendes Buch aufmerksam machen, in dem auch das Förderprogramm von Bayer Kultur vorgestellt wird. Alle Erlöse aus dem Verkauf gehen an die Preisträger des Fanny Mendelssohn Förderpreises direkt.

Großstadt meets Provinz, Chanson trifft Shanty, große Klappe stößt auf Kleinhirn und Pils auf Prosecco. Kurz: Man kennt sich - und zwar verdammt gut! - Annie Heger und Vanessa Maurischat sind zwei hinreißende Vollblut-Kabarettistinnen. Sie begeistern das Publikum mit ihren provokanten, manchmal aber auch nachdenklich stimmenden Sprüchen und platzieren mit einem Feuerwerk an Spitzen und Boshaftigkeiten gegenseitig ihre verbalen und musikalischen Pfeile in Kopf und Herz der anderen. Am stART-Festival Spezial gefällt den beiden, „dass alle Künstler*innen so unglaublich verschieden sind, dass sie die große Vielfalt von Kultur abbilden. Niemand weiß, was einen beim nächsten Act erwartet, und so lassen sich vielleicht manche Menschen auf etwas ein, was sie noch gar nicht kennen oder gar wussten, dass es sie begeistern würde.“

Zum Wochenende: Hörerkonzert 1



Im Februar 2020 stand ein besonderes Projekt im Erholungshaus auf dem Programm: „Der beste Mix meets Klassik“. Gemeinsam mit Radio Leverkusen, den Bayer-Philharmonikern und Arthur Horváth haben wir gezeigt, dass Pop- und Rock-Hits sowie Filmmusik nicht nur im Radio, sondern auch im eher klassischen Gewand auf der Bühne gut klingen! Leider kann das Nachholkonzert wegen der momentanen Situation nicht stattfinden. In unserem „stART-Festival Spezial“ haben Sie aber die Möglichkeit, alle Songs noch einmal zu hören – und zu sehen.

Die Regisseurin Lisa Charlotte Friedriech und die Musikerin Rike Huy sind stART-Künstlerinnen bei Bayer Kultur. In ihrem Beitrag für unser stART-Festival Spezial diskutieren sie über die unheimliche Erfahrung, dass die in ihrem ersten gemeinsamen Langfilm „LIVE“ geschilderte Ausnahmesituation von der Wirklichkeit der Corona-Krise eingeholt wird. Der von Bayer Kultur geförderte Film ist momentan auf Festival-Tour – den Anfang machte eine Einladung im Januar 2020 zu dem renommierten Wettbewerb des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis in Saarbrücken.

Texter, Komponist, Sänger, Projektentwickler und -manager: Arthur Horváth ist in Leverkusen kein Unbekannter, verbindet man ihn doch ebenso mit „Young Stage“, einem musikalischen Projekt mit Kindern und Jugendlichen, wie mit Formaten der Leverkusener Jazztage und einzelnen Funktionen bei der Stadt Leverkusen. Darüber hinaus ist Arthur ein ganz wunderbarer Singer Songwriter.“

Nicht nur Kinder und Enkelkinder abends vor dem Einschlafen, auch Erwachsene haben Geschichtenerzähler nötig, die sie für eine kleine Auszeit in andere Leben, Geschichten und Welten mitnehmen. Die Compagnie Les Voisins lädt die gesamte Familie auf die digitale Bühne ein, um ihnen erzähltes Theater in Bildern zu bieten und sie mit vielen Illustrationen, einem Sack voll Stimmen, Geräuschen und Musik in ihre Welt zu entführen.

Dieses Video ist ein spezielles “CIAO” aus Italien, ein Zeichen des Miteinanders und der Nähe. Wir hoffen, dass es euch allen gut geht und dass Begegnungen bald nicht mehr nur virtuell stattfinden. Mit herzlichen Grüßen von der Fondazione Nazionale della Danza / Aterballetto… Und achtet auf eure Gesundheit!

Als Jazzpianistin, Sängerin und Komponistin ist Olivia Trummer ein Multitalent. Die klassisch ausgebildete Musikerin schöpft in ihren Solokonzerten aus einem breit gefächerten musikalischen Spektrum. In ihren Kompositionen kreiert sie ein ganz eigenes, poetisches, fast schon philosophisches, Universum. Olivia wurde vielfach ausgezeichnet und war von 2013 bis 2016 als Jazzkünstlerin Teil des "stART"-Programms von Bayer Kultur.

„Empfindsamkeit, Noblesse, intime Momente, die einem den Atem rauben, Pracht in den epischen Passagen“ – so wurde der Stil der aus Georgien stammenden Pianistin Tamar Beraia
von der Kritik betitelt. „Mit meiner kleinen Reise durch die Musik zeige ich Solidarität mit allen Menschen auf der Welt in dieser schwierigen Zeit“, sagt Tamar, die von 2015 bis 2017 stART-Künstlerin bei Bayer Kultur war.
Im August 2020 wird sie in Leverkusen und Wuppertal live zu hören sein.

Besuchen Sie diese Seite bald wieder. Der digitale Kunstgenuss wird fortgesetzt…

Kartenbüro Bayer Kultur


Tel:
+49 214 30-41283,
+49 214 30-41284
Fax:
+49 214 30-41285
E-Mail:
bayerkultur@
derticketservice.de

Öffnungszeiten des Kartenbüros


Mo bis Fr 11:00 – 14:00 Uhr
sowie jeweils eine Stunde
vor Vorstellungsbeginn