zoom
Foto: Nils Vilnis

    Iveta Apkalna & Kremerata Baltica: Bach & Baltikum

    Musik

    Pēteris Vasks: Symphonie für Streicher „Voices”
    Johann Sebastian Bach: Konzert für Orgel und Orchester in D-Moll, „Brandenburgisches Konzert“ Nr. 3 in G-Dur
    Lepo Sumera: Sinfonie für Streicher und Pauken
    Ēriks Ešenvalds: Konzert für Orgel und Streichorchester „A Voice oft he Ocean“

    Orgel: Iveta Apkalna
    Kremerata Baltica

    Obwohl Iveta Apkalna als Organistin besonders bekannt für ihre Inszenierung von zeitgenössischer Musik ist, sagt sie über Johann Sebastian Bach in einem Interview mit der ZEIT: „Seine Werke sind meine Bibel.“ Und daher verwundert es nicht, dass sie zusammen mit dem Kammerorchester Kremerata Baltica das „Brandenburg Concerto No. 3“ sowie das „Concerto BWV 1052“ für Orgel von Bach im Erholungshaus spielt.

    Der Titel des Abends, „Bach & Baltikum“, schafft eine Verbindung zwischen Solistin und Orchester, die beide aus Lettland stammen, sowie dem Repertoire. Neben Bach werden daher auch Stücke baltischer Komponisten wie Pēteris Vasks, Lepo Sumera und Ēriks Ešenvalds gespielt. Obwohl dies zeitgenössische Komponisten sind, sind ihre Werke keinesfalls „sperrig“, sondern überzeugen durch außergewöhnliche, anmutige Melodien und Klangwelten.

    Die Solistin Iveta Apkalna nahm als junge Schülerin ebenso Klavier- wie Orgelunterricht, fasste nach einiger Zeit aber den Entschluss, sich auf die Orgel zu konzentrieren (was nicht verwundert, waren doch bereits ihr Urgroßvater und Großvater Organisten). Sie selbst sagt dazu: „Die Orgel spricht mein Herz an, das Klavier dagegen meinen Verstand.“ Mittlerweile ist Iveta Apkalna vielen sicherlich als Titularorganistin der Hamburger Elbphilharmonie bekannt, und wir freuen uns sehr auf das Konzert in Leverkusen, bei dem ihre eigene Konzertorgel zum Einsatz kommen wird.

    Das 23-köpfige Orchester Kremerata Baltica wurde 1997 von Violinist Gidon Kremer gegründet. Weltweit erfolgreich und mit einem Grammy Award sowie weiteren Auszeichnungen in der Tasche, ist Kremerata Baltica ebenso vielfältig wie seine Mitglieder. Neben dem klassischen Repertoire stellt das Orchester eigene, durchaus politische Konzertprojekte auf die Beine, bei denen zum Beispiel die Flüchtlingskrise in Syrien oder die Menschenrechte in Russland musikalisch thematisiert werden.


    Kartenbüro Bayer Kultur


    Tel:
    +49 214 30-41283,
    +49 214 30-41284
    Fax:
    +49 214 30-41285
    E-Mail:
    bayerkultur@
    derticketservice.de

    Öffnungszeiten des Kartenbüros


    Mo bis Fr 11:00 – 14:00 Uhr
    sowie jeweils eine Stunde
    vor Vorstellungsbeginn