Willkommen

Die Spielzeit 2019/20

Thomas Helfrich | Leiter Bayer Kultur © Behrendt und Rausch Zoom image
Thomas Helfrich | Leiter Bayer Kultur © Behrendt und Rausch

Liebe Kulturbegeisterte!


Die Frage „Wer bin ich?“ ist heute alles andere als leicht zu beantworten. In einer Gesellschaft mit komplexer werdenden Lebenswelten gerät die eigene Identität immer mehr Menschen zur Fiktion. Mann und Frau, das war einmal. In Deutschland gibt es seit dem 1. Januar 2019 ganz offiziell nicht mehr nur zwei, sondern drei Geschlechter. Wenn eine Zuordnung zu „männlich“ oder „weiblich“ nicht möglich ist, spricht der Gesetzgeber jetzt von „divers“. Im sozialen Netzwerk Facebook gibt es für die deutschen Nutzer sogar 60 Auswahlmöglichkeiten, mit denen es den Menschen leichter gemacht werden soll, die Geschlechtsidentität auszudrücken.

Es reicht also längst nicht mehr aus, mit einem fröhlich-rheinischen „Jeder Jeck is anders“ deutlich zu machen, dass man für Vielfalt und Toleranz eintritt. Stattdessen versuchen wir, uns dem Thema erst einmal sprachlich zu nähern, denn Sprache beeinflusst unser Denken. Sie alle kennen das Gendersternchen, das Anfang 2019 zum „Anglizismus des Jahres“ gekürt wurde, auch aus unseren Veröffentlichungen. Es soll helfen, alle Geschlechter zugleich anzusprechen. Und trotz Verständnis` diskutieren Sie vielleicht hin und wieder auch privat darüber, ob es Behörden mit der Einführung einer gendergerechten Sprache nicht doch ein wenig übertreiben.

Dabei ist Vielfalt eine Chance für unsere kreative Weiterentwicklung. Und deshalb beschäftigt sich die Kunst so intensiv mit Identität im Zeitalter der Gender-Revolution, der auch wir in der Spielzeit 2019/20 einen unserer Schwerpunkte widmen.

Der große Schweizer Dramatiker Max Frisch sagte einmal, er sei „oft umgezogen“ und meinte das weniger räumlich. Vielmehr versuchte er in all seinen Werken, sich immer aufs Neue an sich selbst anzunähern, mögliche Identitäten zu entdecken und so seinen Mitmenschen sehr viel von sich zu offenbaren. Das eint ihn mit den Künstlern, die in dieser Spielzeit ins Erholungshaus ziehen und Sie jeden Abend aufs Neue überraschen werden.

Ihr Team von Bayer Kultur

Kartenbüro Bayer Kultur


Tel:
+49 214 30-41283,
+49 214 30-41284
Fax:
+49 214 30-41285
E-Mail:
bayerkultur@
derticketservice.de

Öffnungszeiten des Kartenbüros


Mo bis Fr 11:00 – 14:00 Uhr
sowie jeweils eine Stunde
vor Vorstellungsbeginn