zoom
Foto: Susanne Diesner

    Louise Pollock

    Musik

    Georg Christoph Wagenseil: Konzert für Altposaune
    Joseph Jongen: Aria et Polonaise op. 128
    Felix Alexandre Guilmant: Morceau symphonique op. 88 für Posaune und Klavier
    Folke Rabe: Basta für Posaune solo (1982)
    Ferdinand David: Concertino für Posaune und Orchester Es-Dur op. 4
    Enrique Crespo: Improvisation Nr. 1, Solo für Posaune

    Louise Pollock, Posaune
    Mariya Kim, Klavier

    Die Posaune hat’s schwer. Respektlose Musikerkollegen nennen sie „Schiebetrompete“, und durch den allgemeinen Zitatenschatz geistert sie als „kriegerisch“ oder zumindest „bedrohlich“. Aber es gibt doch auch immer wieder wackere Versuche in Jazz und Klassik, dem unterschätzten Instrument zu Glanz und Ehre zu verhelfen. In diesem Sinne setzte die junge Posaunistin Louise Pollock ein markantes Zeichen, als sie 2016 beim Internationalen Aeolus-Bläserwettbewerb nicht nur von der Jury, sondern auch vom Publikum in der Düsseldorfer Tonhalle zur Siegerin gekürt wurde. Als erste Frau gewann die in Freiburg und Stuttgart ausgebildete schwedische Musikerin den renommierten Wettbewerb – aber das ist ihr nicht so wichtig: „Ich sehe mich nicht als Posaune spielende Frau, ich spiele ganz einfach Posaune“, sagte Louise Pollock der WZ und fügte dann doch augenzwinkernd hinzu: „Ich trage heute zwar ein Kleid, doch sonst habe ich lieber Hosen an“. Ihr Konzert für Bayer Kultur wird sie angesichts des zwar originellen, aber weniger bekannten Repertoires selbst moderieren und die zu Lebzeiten berühmten, heute aber unterschätzten Komponisten wie Albrechtsberger und David vorstellen. „Technisch souverän und klanglich nuancenreich“ habe Louise Pollock ihre Wettbewerbsstücke gespielt, schrieb die WZ. Freuen Sie sich auf einen gewichtigen Beitrag zur Ehrenrettung der Posaune und den erneuten Beweis, dass eine Musikerin nicht nur auf der Harfe anmutig sein kann!


    Kartenbüro Bayer Kultur


    Tel:
    +49 214 30-41283,
    +49 214 30-41284
    Fax:
    +49 214 30-41285
    E-Mail:
    bayerkultur@
    derticketservice.de

    Öffnungszeiten des Kartenbüros


    Mo bis Do
    11:00 – 16:00 Uhr
    Fr 11:00 – 14:00 Uhr
    sowie jeweils eine Stunde
    vor Vorstellungsbeginn