zoom
Foto: Seweryn Zelazy

    Supergrrrls

    Theater

    von Ute Bansemir
    theaterperipherie

    Regie: Ute Bansemir | Regieassistenz: Ewgenija Weiß
    Musikalische Leitung: Torsten Knoll
    Mit: Almut Poppinga, Antonia Jungwirth, Susanne Kaiser, Meltem Kilinc, Silvana Morabito

    theaterperipherie Frankfurt als Plattform feministischer Feldforschung: Fünf Frauen von Anfang zwanzig bis Mitte vierzig entdecken auf der Bühne, wie sie sich und die Welt sehen. Dabei wird ihre Suche nach Identität, (Vor)Bildern und anderen Formen von Weiblichkeit zu einem gleichermaßen lustvollen wie vergnüglichen Stationen-Trip, in dessen Verlauf altbackene Klischees und Rollenbilder in Serie zertrümmert werden: Was charakterisiert das Frau-Sein im 21. Jahrhundert? Selbstverteidigung oder Sexualisierung? Selbstverwirklichung oder Selbstvermarktung? Aktivistin oder Aktionärin? Weiblichkeit oder Queering? Wellness oder Dirtyness? Die Suche wird zu einer Tour, die neben Momenten des lustvollen Tabubruchs, der Revolte, der Solidarität und der Leichtigkeit auch Niederschläge und Scheitern bereithält. Unterwegs treffen die Supergrrrls andere Frauen – ein Model, eine Polizistin, eine Pornodarstellerin, eine Geschäftsfrau, Drag-Queens, Feministinnen – und verhandeln mit diesen in einem offen-munteren Diskurs, was sie als Frauen vom Leben erwarten. Dabei stellen sie für das Publikum alles auf den Kopf, was man über Frauen, ihre Vorlieben und Vor- und Leitbilder zu wissen glaubt ... „Im Publikum bleibt kaum ein Auge trocken. […] Bei all dem Spaß wird aber doch sichtbar: Die Not, die Wut sind groß. Wo stehen jüngere Frauen heute?“ (FAZ)


    Kartenbüro Bayer Kultur


    Tel:
    +49 214 30-41283,
    +49 214 30-41284
    Fax:
    +49 214 30-41285
    E-Mail:
    bayerkultur@
    derticketservice.de

    Neue Öffnungszeiten des Kartenbüros


    Mo bis Do
    11:00 – 16:00 Uhr
    Fr 11:00 – 14:00 Uhr
    sowie jeweils eine Stunde
    vor Vorstellungsbeginn