Film
Spielzeit 2014/15

Kommunales Kino – Wahrheiten im Film

Das Kommunale Kino im Forum präsentiert in dieser Spielzeit Wahrheiten im Film und setzt sich damit auseinander, wie Dinge gesehen werden und so durch die jeweilige Wahrnehmung des Betrachters eine eigene kulturgeschichtliche Bedeutung erlangen können. Berücksichtigung erfahren dabei die unterschiedlichen Blickwinkel des französischen Cinema Verité in den 1960er Jahren sowie deren Rezeption und Reflektion. Die Betrachtung der Dinge verändert sich durch eine direkte Herangehensweise. Ein Indiz dafür ist der intensive Austausch zwischen Filmemachern und Protagonisten. In der zeitgenössischen Kinematographie haben sich so genannte Real Fiction Filme (eine Gratwanderung zwischen Dokumentar- und Spielfilm) etabliert. Zahlreiche Beispiele dafür finden sich etwa in der Berliner Schule, die die Wahrnehmung von Wahrheiten bestimmt.
Nachfolgend finden Sie erste Termine und Filme. Weitere folgen:

Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit
John May ist ein Mensch der besonderen Art. Mit fast obsessiver Akribie und wahrer Engelsgeduld bemüht er sich im Auftrag der Londoner Stadtverwaltung darum, Angehörige einsam verstorbener Menschen ausfindig zu machen. Wenn sich alle Spuren als vergeblich erwiesen haben, kümmert sich Mr. May um eine würdevolle Beisetzung – liebevoll wählt er die geeignete Musik aus und schreibt die Ansprache für die Trauerfeier, deren einziger Gast er selbst ist. Als Mays Abteilung Einsparmaßnahmen zum Opfer fallen soll, stürzt er sich mit großem Eifer auf seinen letzten Fall:
Billy Stoke, dessen verwahrloste Wohnung genau vis-à-vis seinem eigenen Zuhause liegt. Immer tiefer gräbt sich Mr. May ins Leben Billy Stokes – der Beginn einer befreienden Reise, die ihn erstmals dazu bringt, sein eigenes Leben mit allen Aufregungen und Gefahren zu wagen …

England 2012
Regie: Uberto Pasolini
Mit: Eddie Marsan, Joanne Froggatt u. a.
87 Min.

DO 22.01 | 19:00 | Kommunales Kino der VHS Leverkusen (Einführung: Lutz Gräfe )

+++
  
Sehnsucht 
Ein Mann und eine Frau leben in einem Dorf in der Nähe von Berlin. Die Stadt scheint weit weg zu sein. Markus ist Schlosser und Mitglied der freiwilligen Feuerwehr. Ella arbeitet ein paar Stunden in der Woche als Haushaltshilfe und singt im Chor. Von den anderen werden sie staunend, fast misstrauisch beäugt, da sie so glücklich scheinen, unschuldig und manchmal ahnungslos wie zwei Kinder. Eines Tages geht Markus mit der Freiwilligen Feuerwehr auf Dienstreise in die Kreisstadt. Abends wird getrunken, gelacht, getanzt. Am nächsten Morgen wacht er in der Wohnung einer fremden Frau auf. Er kann sich nur an wenig erinnern. Als er versucht herauszufinden, was geschehen ist, ist das der Anfang einer anderen, ungewohnten Liebe, die die Liebe zu seiner Frau nicht zu berühren scheint. Es fällt ihm schwer, den Weg zurück in sein altes Leben zu finden. Valeska Grisebachs Sehnsucht erzählt in überraschender und berührender Balance zwischen Realismus und Melodram von der Liebe zwischen Markus und Ella. Ein überaus nachhaltiger Film.
 
Deutschland 2006
Regie: Valeska Griesebach
Mit Andreas Müller, Ilka Welz u.a. 
88 Min.

DO 05.02  |  19:00  |  Kommunales Kino der VHS Leverkusen (Einführung: Lutz Gräfe ) 
 
+++ 
  
Jüdische Kulturtage: Hannas Reise
Soziales Engagement macht sich gut im Lebenslauf. Das weiß auch die karrierebewusste und ehrgeizige BWL-Studentin Hanna. Ihre Mutter weigert sich jedoch, das begehrte Zeugnis über eine ehrenamtliche Tätigkeit einfach pro forma auszustellen und so sieht sich Hanna gezwungen, tatsächlich ein soziales Praktikum anzutreten. Mit allerlei Vorurteilen im Gepäck reist sie widerwillig nach Tel Aviv, um dort in einem Wohnprojekt für Behinderte zu arbeiten. Im Spannungsfeld der deutsch-israelischen Vergangenheit und einer durchaus konfliktträchtigen Gegenwart geraten Hannas Vorstellungen vom Leben und der Liebe immer mehr ins Wanken. 
 
Deutschland/ Israel 2013
Regie: Julia von Heinz
Mit Max Mauff, Karoline Schuch u.a.  
100 Min
 
DO 26.02  |  19:00  |   Kommunales Kino der VHS Leverkusen 
(Julia von Heinz ist anwesend und stellt ihren Film vor.)
 
+++
 
Kaddisch für einen Freund
Ali, vierzehn Jahre alt und aufgewachsen in einem palästinensischen Flüchtlingslager, versucht in Berlin-Kreuzberg Anschluss bei den arabischen Jugendlichen im Kiez zu finden. Was sie alle vereint, ist der Judenhass, der sie von klein auf begleitet. Nicht gerade die besten Voraussetzungen für ein entspanntes Verhältnis zu Alexander, dem alten russisch-jüdischen Nachbarn, dessen Wohnung im Zuge einer überhitzten Mutprobe verwüstet wird . Die daraus entstehenden Konsequenzen zwingen die beiden ungleichen Protagonisten zur Zusammenarbeit. Es entwickelt sich eine besondere Freundschaft, die Mut macht, kulturelle Gräben zu überwinden und füreinander einzustehen.
 
Deutschland 2011
Regie: Leonid Khasin mit
Mit Ryszard Ronczewski Neil Belakhdar
93 Min 

DO 12.03  |  19:00  |  Kommunales Kino der VHS Leverkusen (Einführung: Lutz Gräfe ) 

+++
  
Der Fluss war einst ein Mensch
Eine Tour de Force durch den afrikanischen Okavango-Sumpf, die die Grenzen zwischen Fiktion und Dokumentarfilm verschwimmen lässt. Ein Deutscher reist in einem afrikanischen Land. Am Ufer eines Flusses begegnet er einem alten Fischer, der ihn in seinem Holzboot tief in die Wildnis mitnimmt. Am nächsten Morgen findet er sich allein in einem schier endlosen Flussdelta. Es beginnt ein intimer Kampf mit dem Tod, mit seinen Ängsten und der eigenen Wahrnehmung. Nach tagelangem Umherirren gelangt er in ein Dorf fern der Zivilisation, doch seine Odyssee nimmt kein Ende. Immer mehr verliert er die Kontrolle in den Unwegbarkeiten einer fremden Kultur.
 
Deutschland 2011
Regie: Jan Zabeil
Mit Alexander Fehling, Sariqo Sakega
83 Min

DO 26.03  |   19:00  |  Kommunales Kino der VHS Leverkusen (Einführung: Lutz Gräfe ) 

+++
 
Soshite chichi ni naru - Like Father, like Son
Ryota und seine Frau Midori erfahren, dass ihr sechsjähriger Sohn Keita nicht ihr eigenes Kind ist, weil zwei Babys im Krankenhaus nach der Geburt vertauscht worden waren. Die Frage stellt sich, wollen sie und das andere betroffene Elternpaar den vermeintlichen Sohn gegen den wirklichen eintauschen? Nach sechs Jahren Kindheit? Was zählt mehr, Blutsverwandtschaft oder die gemeinsame Lebenszeit, gemeinsame Gene oder ein geteiltes Leben? Wunderbar leicht kreist der Japaner Hirokazu Kore-Eda um die Fragen, was es heißt, Eltern zu sein und was Kind. Sicherlich eine universell gültige Geschichte, aber auch ein intimer Blick in die sozialen Verhältnisse des modernen Japans. Auszeichnungen: Cannes 2014, Prix du Jury

Japan 2013
Regie: Hirokazu Kore-Eda
120 Min
OmU 

DO 16.04  |   19:00  |  Kommunales Kino der VHS Leverkusen (Einführung: Lutz Gräfe ) 

+++
 
Violette
Die Biographie der Schriftstellerin Violette Leduc ist schon bewegt: als junges Mädchen durchlebt sie viel Schreckliches in ihrer Kindheit und Jugend, darunter zwei der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte. Den Ersten Weltkrieg als Kind, den zweiten Weltkrieg als junge Frau – jeweils hinterlassen die Wirren der Schlacht tiefe seelische Narben. Andererseits knüpft Violette in der Phase des kriegserschütterten Erwachsenwerdens Kontakte, die ihr Leben positiv prägen. Zunächst lernt sie Maurice Sachs kennen, später noch Simone de Beauvoir. Ein Buch aus der Feder Beauvoirs inspiriert Violette dazu, selbst zu schreiben. In der Folge verfasst sie sehr ehrliche und bewegende Romane, mit denen sie jedoch in der Nachkriegsgesellschaft massiv aneckt. Freizügigkeit und die Thematisierung von Homosexualität sind schließlich noch Tabus …
 
Frankreich 2014
Regie: Martin Provost
Mit Emmanuelle Devos, Sandrine Kimberlain
139 Min
 
DO 30.04  |  19:00  | Kommunales Kino der VHS Leverkusen (Einführung: Lutz Gräfe ) 

+++
 
In Kooperation mit dem Kommunalen Kino der VHS Leverkusen finden alle Veranstaltungen im Filmstudio im Forum statt.
Ute Mader
Kommunales Kino VHS Leverkusen
Forum
Am Büchelter Hof 9
51373 Leverkusen
Tel. 0214-4064184
Kasse: 0214-406 4113
ute2f76a62f1ff84d47a23cb38e004ca49e.mader@c947d344a9ad4cc1aeeced42b224dbc0vhs-leverkusen.de 
http://www.vhs-leverkusen.de/
top
top
top
top
top
top
top
top
top
Suche
Suche
Gästebuch
Service
 
Laden Sie sich hier das Bayer Kultur-Widget herunter.