zoom
Foto: Litvai und Pavek

    Gefährliche Liebschaften

    Theater

    von Pierre-Ambroise-François Choderlos de Laclos
    Bühnenfassung von Manfred Wekwerth
    Stadttheater Landsberg
    Regie: Konstantin Moreth
    Bühne | Kostüme: Christiane Becker
    Musik: Philipp Ortmeier
    Mit: Noelle Cartier van Dissel, Elisabeth Günther, Hannah Moreth, Nathalie Schott; Stefan Lehnen, Armin Schlagwein, Marcel Sturm

    Die Marquise de Merteuil, Angehörige der höchsten Pariser Gesellschaftskreise, spielt ein berauschendes Ränkespiel um Liebe, Macht und Verführung. Unter dem Deckmantel ihrer scheinbar unbefleckten Tugendhaftigkeit knüpft sie Beziehungen um der Zerstörung willen. Deshalb hat sie auch ihre helle Freude daran, Vicomte de Valmont, ihrem Vertrauten und amoralischen Bruder im Geiste, eine Wette anzubieten: Er soll die jugendliche Cécile, wegen der sie einst von ihrem Liebhaber verlassen wurde, verführen. Als Gegenleistung wird sich die Marquise Valmont ihm zur Belohnung hingeben. Dieser geht darauf ein. Allerdings ist ihm die naive Klosterschülerin Cécile eine allzu leichte Beute – seine Wahl fällt daher auf die verheiratete und tugendhafte Madame de Tourvel. Unterdessen spinnt die Marquise ein perfides Netz von Intrigen, das alle Akteure in Mitleidenschaft zieht ... Das wohl berühmteste erotische Intrigenspiel der Literaturgeschichte nach dem prominenten satirischen Briefroman von Choderlos de Laclos kommt in einer Fassung von Manfred Wekwerth auf die Bühne des Erholungshauses. Mit dieser Adaption feierte die neu gegründete Moreth Company am 9. April 2015 am Stadttheater Landsberg ihre Premiere.


    Kartenbüro Bayer Kultur


    Tel:
    +49 214 30-41283,
    +49 214 30-41284
    Fax:
    +49 214 30-41285
    E-Mail:
    bayerkultur@
    derticketservice.de

    Öffnungszeiten des Kartenbüros


    Mo bis Do
    11:00 – 16:00 Uhr
    Fr 11:00 – 14:00 Uhr
    sowie jeweils eine Stunde
    vor Vorstellungsbeginn